Untersuchung mariner Halogenemissionen im tropischen Atlantik.

Tschritter, Jens (2013) Untersuchung mariner Halogenemissionen im tropischen Atlantik. (PhD/ Doctoral thesis), Universität Heidelberg, Heidelberg, Germany, 212 pp.

[img]
Preview
Text
Diss_Jens_Tschritter.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution.

Download (47Mb) | Preview

Abstract

Aufgrund ihrer hohen Reaktivität haben reaktive Halogenverbindungen (Reactive Halogen Species ”RHS“) einen starken Einfluss auf die Chemie unserer Atmosphäre. Der Ozean, welcher weite Teile der Erde bedeckt, stellt potentiell eines der größten RHS-Quellen dar. Eine quantitative Bestimmung der Emissionstärken von RHS ist daher wichtig, um Atmosphärische Chemie-Modelle zu verbessern und um den Einfluss von Halogenen auf die Troposphärenchemie besser zu verstehen. Ziel dieser Arbeit war die Quantifizierung der reaktiven Halogenverbindungen (RHS) Iodmonoxid (IO) und Brommonoxid (BrO) marinen Ursprungs, sowie eine quantitative Zuordnung der bereits bekannten Produktionsmechanismen. Zur Bestimmung der IO und BrO Konzentrationen kam das Verfahren der Differenzieller Optischer Absorptions Spektroskopie (DOAS) zum Einsatz. Hierzu wurden landgestützte MAXDOAS- und Lang-Pfad-DOAS-Langzeitmessungen auf der Atmosphärenstation der Kap Verden Insel Sao Vicente (CVAO) im Atlantik durchgeführt. Zusätzlich wurden drei Schiffskampagnen mit MAX-DOAS Messungen in dem nahe gelegenen Mauretanischen Auftriebsgebiet unternommen. Mittels der MAX-DOAS- angzeitstudien konnte ein Jahresgang von Iodmonoxid und Brommonoxid ermittelt werden. Anhand der LP-DOAS-Messungen konnten charakteristische Tagesgänge von Brommonoxid ermittelt werden, welche starke Variationen in den Emissionsraten aufwiesen. Die Schiffsmessungen wurden benutzt, um die landbasierten Messungen in einen globalen ozeanographischen Kontext einzuordnen. Hierdurch konnte gezeigt werden, dass biologische Emissionen von Mikroalgen, welche vermehrt in Küstenregionen und Auftriebsregionen auftreten, die Produktion von BrO und auch von IO erheblich steigern. Auch wurde gezeigt, dass die RHS-Messungen auf der CVAO nicht repräsentativ für den freien Ozean sind, sondern eher Küstenbedingungen gleichen

Document Type: Thesis (PhD/ Doctoral thesis)
Thesis Advisor: Platt, Ulrich and Jähne, Bernd
Keywords: POS399/1a; POS399/1b; POS399/2; POS399/3; POS348; POSEIDON
Open Access Journal?: Yes
Projects: SOPRAN, DRIVE
Expeditions/Models/Experiments:
Date Deposited: 25 Mar 2014 14:36
Last Modified: 17 Sep 2015 11:24
URI: http://oceanrep.geomar.de/id/eprint/24024

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...