Simulation von Dünneisdickenin den Laptev-See-Polynjen mit dem Ozean-Meereismodell FESOM.

Schröder, David, Willmes, Sascha, Adams, Susanne, Heinemann, Günther and Timmermann, Ralph (2010) Simulation von Dünneisdickenin den Laptev-See-Polynjen mit dem Ozean-Meereismodell FESOM. [Other] In: DACH 2010 Meteorologentagung. , 20.09.-24.09.2010, Bonn .

[img]
Preview
Text (Abstract)
DACH2010-307.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution Non-commercial.

Download (76Kb) | Preview

Abstract

Die Laptev-See Polynjen spielen eine Schlüsselrolle für den arktischen Meereishaushalt aufgrund der starken Eisproduktion und des windgetriebenen Eisexportes von der Laptev-See in die zentrale Arktis. Für dieWinter 2007 bis 2009 haben wir mit dem Ozean-Meereismodell FESOM des Alfred-wegener Instituts mehrwöchige Simulationen für die Laptev-See mit einer horizontalen Auflösung von 5 km durchgeführt. Vergleiche mit dem aus AMSRE-Daten täglich abgeleitetem Eisbedeckungsgrad zeigen für den April 2008 unter Vorgabe einer Festeismaske grundsätzlich eine Übereinstimmung zwischen Simulation und Beobachtung bzgl. des Öffnen und Schließen der Polynjen. Im Dezember 2007 und im März 2009 hingegen sind die Polynjaflächen in den Simulationen wesentlich größer als die der AMSR-Daten. Aus MODIS Satellitendaten abgeleitete Dünneisdicken zeigen, dass die Größe der simulierten Polynjen realitätsnah ist, die Polynjen aber aufgrund einer dünnen Eisbedeckung nicht von den AMSR-E-Daten erfasst werden. Allerdings sind die Polynjen in den bisherigen FESOM-Simulationen nicht homogen mit dünnem Eis bedeckt, sondern teilweise mit dickem Eises und teilweise eisfrei. Dafür haben wir die Parametrisierung des Schließens von Meereis so modifiziert, dass bei starker Eisbildungsrate (> 10 cm/d) nicht nur Konvergenz sondern auch Eisbildung den Anteil offenen Wassers reduziert. Simulationen mit der geänderten Parametrisierung zeigen, dass damit Dünneisdicken in den Laptev-See Polynjen realitätsnah simuliert werden.

Document Type: Conference or Workshop Item (Other)
Keywords: Sea ice; Ice thickness; Laptev Sea; FESOM
Research affiliation: AWI
Related URLs:
Projects: Polynya, Laptev Sea System
Date Deposited: 22 Dec 2014 10:05
Last Modified: 22 Dec 2014 11:08
URI: http://oceanrep.geomar.de/id/eprint/26624

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...