Zur Gefährdung unserer Küstengewässer durch über Ballastwasser und Schiffsbewuchs eingeschleppte Organismen: erste Untersuchungsergebnisse.

Dammer, Mark and Gollasch, Stephan (1995) Zur Gefährdung unserer Küstengewässer durch über Ballastwasser und Schiffsbewuchs eingeschleppte Organismen: erste Untersuchungsergebnisse. Open Access Deutsche Hydrographische Zeitschrift / Supplement, Suppl. 2 . pp. 141-149.

[img]
Preview
Text
Zur Gefährdung unserer Küstengewässer....pdf - Reprinted Version

Download (5Mb) | Preview

Abstract

Damit ein Schiff unabhängig vom Beladungszustand stabil im Wasser liegt, muß ein Gewichtsausgleich durch Ballastwasser geschaffen werden. Dieses Wasser wird in den Häfen beim Be- und Entladen des Schiffes aufgenommen oder abgepumpt. Zusammen mit dem Ballastwasser können auch Pflanzen und Tiere (z.B. Algen, Kleinkrebse und Fische) mit aufgenommen werden, und so auf dem Seewege als „blinde Passagiere" weite Strecken zurücklegen. Findet ein eingeschleppter Organismus am Ziel seiner Reise günstige
Bedingungen vor, so kann er sich dort massenhaft ausbreiten, und so zum ökologischen und ökonomischen Schädling werden.
Ein Forschungsvorhaben von Umweltbundesamt, dem Institut für Meereskunde, Kiel, und der Universität Hamburg, soll nun klären, ob mit dem Schiffsverkehr eingeschleppte Organismen eine Gefahr für deutsche Gewässer darstellen.

Document Type: Article
Keywords: Ballast water; marine fouling; Biological invasion
Research affiliation: OceanRep > GEOMAR > FB3 Marine Ecology > FB3-EV Marine Evolutionary Ecology
Refereed: Yes
Open Access Journal?: No
ISSN: 0946-2015
Date Deposited: 15 Aug 2018 10:37
Last Modified: 15 Aug 2018 10:37
URI: http://oceanrep.geomar.de/id/eprint/44007

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...