Der Jahresgang des Zooplanktons in der Kieler Bucht, 1 : das Verdrängungsvolumen.

Müller, Alajos (1973) Der Jahresgang des Zooplanktons in der Kieler Bucht, 1 : das Verdrängungsvolumen. Kieler Meeresforschungen, 29 (1). pp. 23-33.

[thumbnail of Mueller_A_1973.pdf]
Preview
Text
Mueller_A_1973.pdf - Reprinted Version
Available under License Creative Commons: Attribution 3.0.

Download (2MB) | Preview

Abstract

In den Jahren 1970/71 wurden an Terminstationen in etwa vier Wochen Abstand mit zwei Geräten Planktonproben entnommen: das Bongo-Gerät filterte die gesamte Wassersäule gleichzeitig mit zwei Netzen von 300 µ und 500 µ Gaze. Das Neuston-Gerat befischte nur die obere 35 cm tiefe Wasserschicht mit zwei Netzen, beide mit 500 µ Gaze. Aus den Fängen des 300 µ Netzes wurde das Zooplankton volumenmäßig bestimmt und die Resultate der Fangreisen auf Verbreitungskarten in ml Verdrängungsvolumen/100m3 gefilterten Wassers dargestellt. Das typische Bild der Verbreitung ist die wolkenartige Verteilung des Planktons. Es wurde die Vermutung geäußert, daß es in der Kieler Bucht kein ungestörtes Planktonwachstum über längere Zeit hin wegen der kurzfristigen hydrographischen Veränderungen geben kann. Eine Umrechnung vom Verdrängungsvolumen in Trockengewicht wurde vorgenommen. Der Anteil an Trockensubstanz während der Untersuchungszeit betrug im Mittel 14,2%, es handelte sich überwiegend um Copepodenplankton.
In 1970/71 plankton samples were taken every four weeks on a 6 sm station grid in Kiel Bay. A Bongo net supplied with 300 µ and 500 µ gauze was used for sampling the water column (oblique hauls). Simultaneously a neuston net (500 µ gauze) collected surface plankton. The samples of the 300 µ Bongo net were used to determin displacement volumes of zooplankton. The distribution of zooplankton vol./100 m3 water of each cruise is given in distributionmaps. Smal patches seems to be the charakteristical distribution of zooplankton in Kiel Bay. It is assumed that the short term hydrographical changes do not allow the undistrubed development of plankton populations. The displacement volume has been converted into dry weight. The average amount of dry substances during the sampling period was 14,2%. The plankton consisted mainly of Copepods.

Document Type: Article
Additional Information: Printausgabe in Bibliothek vorhanden - print edition available
Refereed: No
Open Access Journal?: Yes
ISSN: 0023-1339
Date Deposited: 10 May 2022 09:24
Last Modified: 10 May 2022 09:24
URI: https://oceanrep.geomar.de/id/eprint/55982

Actions (login required)

View Item View Item